logo

 

 

von Melitta Ebenbauer

Feb. 2016»Vielstimmig - Feel the Spirit«

Foto

Am 20.2.2016 war es soweit - der von 97 Angemeldeten ersehnte Chortag fand im Wiener Bildungszentrum Kenyongasse statt.

Michal Kucharko – „Kammerchor“
Florian Maierl – „Oberstimmenchor“
Hermann Platzer – „Neue Geistliche Ohr-
würmer“
Thomas Holmes – „Bring your Instruments“
Sr. Johanna Kobale – „Stimmiges Sprechen“
Monika Hofmarcher - „Gospel & More“
Johannes Geppert – „Im Nu - Improvisation mit der Stimme“

als Referenten begleiteten die Anwesenden in den Workshops und studierten im Plenum Chorstücke und Arrangements rund um das Thema „Feel The Spirit“ rasch und launig ein.

Foto

Johannes Wenk, Direktor des Diözesankonservatorium für Kirchenmusik Wien, leitete entspannt und locker die Veranstaltung, saß gekonnt jazzelnd hin und wieder am Stage-Piano oder brachte dem Chor das eine oder andere Stück bei.

Die TeilnehmerInnen, etwa die Hälfte kam aus Wien, die andere Hälfte aus Niederösterreich, genossen den an unterschiedlichsten Werken, von leicht bis anspruchsvoll, reichen Tag. Rhythmische Stücke wurden mit dem Klavier oder dem spontan zusammengesetzten Ensemble, bestehend aus Block- und Querflöte, Saxophon, Bratsche, Cello, Djembe, Percussion, Bassgitarre und Keyboard begleitet. Die Band bereicherte mit Soloeinsätzen die Arrangements von Hermann Platzer und brachte alle so richtig in Schwung.

Foto

Nach den intensiven Workshops, wovon jeweils 2 besucht werden konnten, traf man sich in der Kantine zu einem guten Essen.

Eifrig wurde von den Referenten an den Werken weitergearbeitet und entschieden, welche in der abschließenden Andacht noch einmal gesungen und gespielt werden sollten. In den kurzen Pausen dazwischen konnten sich alle bei Kaffee, Saft, Wasser und Knabbereien ein bisschen kennenlernen.

Mit weiterführenden Worten, Gebet und Bibeltext führte Schwester Johanna in der Andacht von Musikstück zu Musikstück. „Feel the Spirit“ wurde Wirklichkeit. So ging der Chortag spirituell und von guter Musik beflügelt zu Ende.

Im nächsten Jahr könnte ein größeres Werk im Mittelpunkt stehen. Auf die Frage, wer denn wiederkommen wollte, gab es ein, wie ich mich erinnere, vollständiges Händeheben im Plenum. Und ganz sicher wird der Chortag unter Bekannten weiterempfohlen werden.

Den Veranstaltern, Diözesankonservatorium und Referat für Kirchenmusik, Katholische Jugend, Bildungszentrum Kenyongasse Mater Salvatoris, sei gedankt für diesen schönen Tag!

 

zum Vielstimmig-Folder mit allen Infos der Veranstaltung ...

zurück zur Übersichtsseite ...

 


Di÷zesankonservatorium fŘr Kirchenmusik der Erzdi÷zese Wien